Praktika für
Übersetzer*innen

Praktika spielen bei AJT eine zentrale Rolle, da sie dazu beitragen, die nächste Generation von Übersetzungstalenten auszubilden, zu fördern und einzustellen. Unsere erstklassigen Praktikumsangebote haben sowohl von unseren Praktikantinnen und Praktikanten als auch von unseren Bildungspartnern hervorragendes Feedback erhalten – und darauf sind wir stolz.

Praktika für
Übersetzer*innen

Praktika spielen bei AJT eine zentrale Rolle, da sie dazu beitragen, die nächste Generation von Übersetzungstalenten auszubilden, zu fördern und einzustellen. Unsere erstklassigen Praktikumsangebote haben sowohl von unseren Praktikantinnen und Praktikanten als auch von unseren Bildungspartnern hervorragendes Feedback erhalten – und darauf sind wir stolz.

Praktika für
Übersetzer*innen

Praktika spielen bei AJT eine zentrale Rolle, da sie dazu beitragen, die nächste Generation von Übersetzungstalenten auszubilden, zu fördern und einzustellen. Unsere erstklassigen Praktikumsangebote haben sowohl von unseren Praktikantinnen und Praktikanten als auch von unseren Bildungspartnern hervorragendes Feedback erhalten – und darauf sind wir stolz.

Praktikumsplätze

Übersetzer*in – Englisch > Deutsch

Muttersprache: Deutsch (Deutschland, Österreich oder Schweiz)
Dauer: Drei Monate
Vergütung: Unbezahlt
Zeitpunkt/Zeitraum: Ab dem 9. Januar 2023
Arbeitsort: Remote (Homeoffice)

Bewerben

Übersetzer*in – Englisch > Französisch

Muttersprache: Französisch (Frankreich)
Dauer: Drei Monate
Vergütung: Unbezahlt
Zeitpunkt/Zeitraum: Ab dem 9. Januar 2023
Arbeitsort: Remote (Homeoffice)

Bewerben

Das sagen unsere ehemaligen Praktikanten und Praktikantinnen …

Martine Wilmes translation intern

Martine Wilmes

Praktikantin – Übersetzung ins Deutsche

Lesen
translation intern

Gautier Meister

Praktikant – Übersetzung ins Französische

Lesen
Gautier-Meister

Gaëlle Sagot

Praktikantin – Übersetzung ins Französische

Lesen

Unsere Richtlinie für Praktika

In dieser Richtlinie wird dargelegt, wie unser Praktikumsprogramm strukturiert ist und was Praktikant*innen bei AJT von uns erwarten können.

Ziele

Die Nachwuchsförderung im Bereich Übersetzung ist ein zentraler Bestandteil unseres Firmenethos. Absolvent*innen eines Übersetzungsstudiengangs haben selten die Möglichkeit, erste Branchenerfahrungen in einem sicheren und kooperativen Arbeitsumfeld zu sammeln. Da es nach dem Studienabschluss nur wenige Einstiegspositionen in der Übersetzungsbranche gibt, sehen sich angehende Übersetzer*innen häufig dazu gezwungen, direkt nach dem Studium freiberuflich zu arbeiten. Die Suche nach Arbeit ohne bereits zuvor erworbene Berufserfahrung erweist sich oft als sehr schwierig – es besteht ein Mangel an Möglichkeiten und infolgedessen die Gefahr der finanziellen Ausbeutung.

Mit unseren Praktika bieten wir Studierenden die wertvolle Gelegenheit, praktische Übersetzungserfahrungen in einem sicheren und kooperativen Umfeld zu sammeln und Feedback von erfahrenen Teammitgliedern in der Übersetzung und im Lektorat zu erhalten. Die Ziele unserer Praktika sind insbesondere:

  • Vermittlung eines Einblicks in den Berufsalltag von professionellen Übersetzer*innen;
  • Ausbau der Fähigkeit von Studierenden, qualitativ hochwertige Übersetzungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu erstellen;
  • Gewinnung von nachweisbaren Erfahrungen im Bereich der kommerziellen Übersetzung, die für die berufliche Zukunft von großem Nutzen sind.

Aus Arbeitgebersicht eignen sich unsere Praktika hervorragend, um neue Sprachtalente zu finden und unsere Einstellungsstrategie zu unterstützen.

Voraussetzungen

Studierende, die in einem BA- oder MA-Studiengang der Übersetzungswissenschaft eingeschrieben sind und im Rahmen ihres Studiengangs ein Praktikum absolvieren müssen, können sich auf unsere Praktika bewerben. Die von uns angebotenen Praktika sind unbezahlt. Aus diesem Grund können wir Personen, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben oder auf der Suche nach einem freiwilligen Praktikum außerhalb ihres Studiengangs sind, kein Praktikum anbieten. Der Grund dafür ist, dass dies als Ausbeutung angesehen werden könnte. Wir bieten Absolventen und Absolventinnen stattdessen bezahlte Beschäftigungsmöglichkeiten an.

Wir bieten hauptsächlich Praktikumsplätze für die Sprachkombinationen Englisch > Deutsch (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Englisch > Französisch (Frankreich) an. Voraussetzung ist, dass Studierende in ihre Muttersprache übersetzen (die Sprache, in die übersetzt wird, wird auch Zielsprache genannt). Gelegentlich bieten wir auch Praktika im Bereich Übersetzungsprojektmanagement an. Hierfür ist keine spezielle Sprachkombination erforderlich.

Um für ein Praktikum infrage zu kommen, müssen kandidierende Personen gute schriftliche Englischkenntnisse nachweisen. Darüber hinaus ist eine erfolgreiche Testübersetzung Voraussetzung für ein Übersetzungspraktikum (siehe Qualitätssicherung).

Wenn sich zwei oder mehrere Studierende für ein Praktikum zum gleichen Zeitpunkt bewerben, erhält die Person mit der besten Testübersetzung den Vorrang.

Dauer der Praktika

Die Praktikumsdauer beträgt mindestens zwei und maximal sechs Monate. Wir setzen eine Mindestdauer von zwei Monaten voraus, um sicherzustellen, dass die Praktikumsziele erreicht werden und Studierende ausreichend Zeit haben, praktische Erfahrungen zu sammeln und ihre Übersetzungsfähigkeiten zu verbessern. Die Anforderungen hinsichtlich der Anzahl der erforderlichen Praktikumsstunden unterscheiden sich je nach Universität leicht. Solange die Länge des Praktikums zwei bis sechs Monate beträgt und die Mindestanforderungen der jeweiligen Universität eingehalten werden, sind wir hinsichtlich der Praktikumsdauer flexibel. Manche Universitäten haben außerdem zusätzliche Bestimmungen hinsichtlich der maximalen Dauer eines unbezahlten Praktikums und es liegt in der Verantwortung der Studierenden, sämtliche Anforderungen ihrer Hochschule zu prüfen.

Vergütung

Unsere Praktika sind unbezahlt. Nach erfolgreichem Abschluss eines Praktikums zahlen wir in der Regel einen einmaligen Bonus von 200 EUR an Studierende als Anerkennung für die geleistete Arbeit und ihr Engagement während des Praktikums.

Struktur/Aufbau unserer Praktika

Onboarding

Jedes Praktikum beginnt mit einem strukturierten Onboarding-Prozess, der in der Regel zwei Wochen dauert. Unser Onboarding umfasst Folgendes: eine Einführung in das Unternehmen, eine Einweisung zum Einrichten des Arbeitsplatzes, eine Einführung in Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit, Schulungen für die bei AJT verwendeten Tools (einschließlich unserer Übersetzungstools) sowie Kennenlerngespräche mit den Kollegen und Kolleginnen, mit denen die Person im Praktikum zusammenarbeiten wird.

Kontinuierliches Feedback

Die Praktikant*innen werden zunächst langsam an praktische Übersetzungsaufgaben herangeführt. In den ersten zwei Wochen gibt es tägliche Feedback-Sitzungen mit erfahrenen Lektor*innen, die die jeweiligen Übersetzungen bewerten und Feedback geben. Nach zwei Wochen gehen wir dann zu wöchentlichen Feedback-Sitzungen über, in denen wir je nach Bedarf Rückmeldungen und Anweisungen geben.

Teilnahme an Schulungen und Meetings

Unsere Praktikanten und Praktikantinnen werden vollständig in die täglichen Abläufe bei AJT integriert. Sie nehmen an allen Team-Meetings, Schulungen und Workshops teil, die sich auf ihre Arbeit bei AJT beziehen. Wir glauben, dass die Teilnahme an Schulungen und Besprechungen dazu führt, dass ein besseres Verständnis für die Arbeitsabläufe in einem Übersetzungsunternehmen entwickelt werden kann. Darüber hinaus lernen Praktikant*innen die verschiedenen Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb des Unternehmens kennen und werden so auf die Zukunft vorbereitet.

Offboarding

Am Ende des Praktikums findet ein Abschlussgespräch mit unserer Geschäftsführerin Anja statt. In diesem Gespräch wird der Verlauf des Praktikums besprochen und Praktikant*innen erhalten ein abschließendes Feedback über die Qualität ihrer Arbeit sowie ihr professionelles Verhalten. Darüber hinaus können persönliche Karriereziele erörtert werden. Des Weiteren haben Praktikant*innen die Gelegenheit, die eigenen Praktikumserfahrungen mit AJT zu teilen und mit uns zu besprechen, was gut gelaufen ist und was verbessert werden könnte.

Empfehlungsschreiben und Beschäftigungsmöglichkeiten

Jede Person, die bei uns ein Praktikum macht, erhält nach Abschluss ein Empfehlungsschreiben sowie ein Praktikumszertifikat von AJT. Darin wird die geleistete Arbeit zusammengefasst und es werden die Bereiche hervorgehoben, in denen sich die Person besonders ausgezeichnet hat. Viele unserer Praktikantinnen und Praktikanten haben nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Praktikums eine Beschäftigung bei AJT gefunden, sei es als freiberufliche Mitarbeitende, Inhouse-Teammitglieder (Remote) oder in Großbritannien ansässige Mitarbeitende. Sofern das Praktikum erfolgreich abgeschlossen wurde und es Beschäftigungsmöglichkeiten bei AJT gibt, werden diese Möglichkeiten während des Abschlussgesprächs besprochen.

Qualitätssicherung

Studierende werden vollständig in die täglichen Übersetzungsabläufe bei AJT eingebunden und und haben die Möglichkeit, an echten Projekten zu arbeiten. Wir sind unseren Kund*innen gegenüber dazu verpflichtet, stets die gleiche hohe Qualität zu liefern, unabhängig davon, wer an den Übersetzungen arbeitet.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses für ein Praktikum bei AJT nehmen Studierende an einem Übersetzungstest teil. Auf diese Weise können wir die Qualität ihrer Übersetzungen überprüfen und beurteilen. Testübersetzungen müssen frei von grammatikalischen und typografischen Fehlern sowie falscher Zeichensetzung sein. Zudem müssen sie sinngemäß richtig sein und sollten die Fähigkeit nachweisen, idiomatische Übersetzungen zu formulieren. Falls der Test unsere Qualitätserwartungen nicht erfüllt, gilt die Bewerbung als nicht erfolgreich, selbst wenn Studierende alle anderen Voraussetzungen für einen Praktikumsplatz bei AJT erfüllen.

Sobald die Praktikant*innen eingearbeitet sind, beginnen sie mit der Arbeit an echten Projekten. Dabei erhalten sie nur Übersetzungsprojekte, die im Hinblick auf ihre Komplexität für Personen im Praktikum geeignet sind. Darüber hinaus geben wir ihnen ausreichend Zeit, um die Übersetzung fertigzustellen. Anschließend werden alle Übersetzungen von einem erfahrenen Teammitglied im Lektorat sorgfältig redigiert. So können wir sicherstellen, dass die endgültige Übersetzung, die wir an unsere Kunden weitergeben, denselben hohen Standard wie alle anderen Übersetzungen von AJT aufweist.

Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen

Wir sind stets darum bemüht, Beziehungen zu Universitäten aufzubauen, die Studiengänge in Übersetzungswissenschaft anbieten. Wir werden auch weiterhin daran arbeiten, unser Netzwerk an Dozent*innen für Übersetzungswissenschaft zu erweitern, sodass wir noch mehr Studierende mit unserem Praktikumsprogramm ansprechen können. Wir senden Informationen zu unseren Praktikumsplätzen an Universitäten, die diese daraufhin an Studierende weiterleiten. Zudem beteiligen wir uns an Bildungsaktivitäten, indem wir beispielsweise Gastvorträge halten oder an Karrieremessen teilnehmen. Auf diese Weise gewähren wir Studierenden einen Einblick in die Übersetzungsbranche und können gleichzeitig unseren Bekanntheitsgrad als Arbeitgeber untermauern.